AGB


1. Allgemeines

Diese Bedingungen gelten für alle unsere Verträge und Leistungen. Sie gelten damit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals vereinbart werden. Spätestens mit Entgegennahme unserer Leistung gelten diese Bedingungen als anerkannt, Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden auch dann nicht verpflichtend, wenn wir diesen nicht nochmals ausdrücklich widersprechen. Mündliche Nebenabreden, Ergänzungen, Zusicherungen von Eigenschaften und nachträgliche Vertragsveränderungen haben nur dann Gültigkeit, wenn wir sie schriftlich bestätigen.

2. Preisangebot
Die in den Angaben und Auftragsvereinbarungen genannten Preise sind freibleibend. Allein verbindlich ist die Auftragsbestätigung. Eine Preiserhöhung ist zulässig, die sich der Höhe nach durch die Veränderung der preisbildenden Faktoren rechtfertigt, die unvorhersehbar nach Vertragsschluss entstanden ist. Dem Vertragspartner wird die Preiserhöhung innerhalb angemessener Frist angezeigt. Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer führt in jedem Fall zu einer entsprechenden Preisanpassung. Sämtliche Preise verstehen sich ab Sitz der Lieferfirma, Transport- und Verpackungskosten werden gesondert berechnet.

3. Lieferung
Lieferungs- und Leistungstermine, die verbindlich und unverbindlich vereinbart werden können, bedürfen der schriftlichen Festlegung. Die Lieferfrist verlängert sich angemessen bei Maßnahmen im Rahmen von Arbeitskämpfen, insbesondere Streiks und Aussperrungen sowie beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb des Willens des Lieferers liegen, soweit solche Hindernisse nachweislich auf die Fertigstellung oder Ablieferung des Liefergegenstandes von erheblichen Einfluss sind. Dies gilt auch, wenn die Umstände bei Unterlieferern eintreten. Die vorbeizeichneten Umstände sind auch den vom Lieferer nicht zu vertreten, wenn sie während eines bereits vorliegenden Verzugs entstehen. Beginn und Ende derartiger Hindernisse wird in wichtigen Fällen der Lieferer dem Besteller baldmöglichst mitteilen.

4. Zusätzliche Aufträge, Besorgungen und Dienstleistungen
Zusatzaufträge bedürfen der schriftlichen Bestätigung. Besorgungen und Dienstleistungen, die für den Auftraggeber auf dessen Verlangen für die Ausstattung der Räumlichkeiten zusätzlich in Auftrag gegeben werden, werden zu Originalpreisen weiterbelastet.

5. Verkaufsbedingungen
Der Transport der Ware erfolgt auf eigene Gefahr des Käufers, wenn die Lieferung ab Werk vereinbart ist. Es gelten die vereinbarten und von der Firma KH-Einrichtungen schriftlich bestätigten Verkaufsbedingungen. Die bestätigten Liefertermine werden behalten. Für Lieferverzögerungen auf Grund höherer Gewalt kann KH-Einrichtungen nicht haftbar gemacht werden, und zwar weder kann der Kunde Schadensersatz fordern, noch kann es den Auftrag ändern oder stornieren, oder die Zahlungen einstellen wegen Teillieferung. Eventuelle Beanstandungen sind innerhalb von 2 Tagen nach Erhalt der Ware mittels eingeschriebenen Briefs anzubringen. Eventuelle Rücksendungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung von KH-Einrichtungen und die Ware, die zurückgeliefert wird, muss ordnungsgemäß verpackt sein um Transportschäden zu vermeiden. Die Firma KH-Einrichtungen behält sich das Eigentum an der gelieferten Ware bis zum Eingang des gesamten Rechnungsbetrages. Bei verspäteter Zahlung werden die üblichen Bankzinsen belastet. Für die oben nicht vorgesehenen Fälle, bezieht man sich auf Artikel 1523 vom Zivilgesetzbuch. Im Streitfall ist der Gerichtsstand Hamburg zuständig.

6. Sonstiges
Unsere KH-Einrichtungen Kindermöbel sind in liebevoller Arbeit gefertigt und bestehen aus massivem Fichten-/ Kiefernholz. Die verwendeten Lacke sind speziell für Kinder entwickelt und entsprechen der EU-Norm 71. Das Durchschimmern der Holzstruktur ist beabsichtigt und kein Grund zur Beanstandung. Da die Möbel aus Naturprodukten hergestellt werden, ist es ganz natürlich, dass die Oberfläche auch einige Astlöcher und ähnliche Strukturen aufweist.

Stand: Hamburg 01.10.2010
Pflegehinweise zum Vollholz

Unsere Produkte sind komplett in Handarbeit gefertigt und aus vollem Kiefernholz.
Die Lacke sind zertifiziert und entsprechen der geltenden E- Norm-71.
Das Durchschimmern des Holzes ist beabsichtigt und kein Reklamationsgrund.
Optische Veränderungen im Holz durch Temperaturschwankungen (Sommer / Winter), stellen ebenfalls keinen Reklamationsgrund dar. Die natürlichen Veränderungen, die im Holz oder in anderen Materialien auftreten, gelten nicht als Defekte. Die Farbbeständigkeit, das Zusammenbringen von Farben oder von Beschaffenheit solcher Materialien können von einem Produkt zum anderen unterschiedlich sein. Jedoch können Qualitätsprobleme verringert werden, wenn die Möbel in Übereinstimmung mit den folgenden Anweisungen verwendet werden.

  • Setzen Sie Möbel nicht nahe bei Heizkörpern, Heizung und abkühlenden Entlüftungsanlagen. Setzen Sie nie die Möbel direkten Feuern aus (Kamine, Öfen, usw..) oder andere intensive Quellen der Heizung
  • Kreislaufänderungen in der Temperatur in einem unbeheizten Klima (kühl in der Nacht, und wärmer während des Tages) können kleine Sprünge des Holzes verursachen
  • Heiße Stöße der Luft, wie die von einer Zentralheizung, sollten vermieden werden
  • Direktes Tageslicht sollte vermieden werden; es kann die Holzmöbel austrocknen lassen und es hat einen bleichenden Effekt auf Holz und Aufarbeitungen
  • Für heiße Platten und Teller benutzen Sie immer eine Tischdecke oder einen Untersetzer
  • Vermeiden Sie mechanische Schläge, indem Sie die Möbel sorgfältig anfassen
  • Stellen Sie die Möbel nicht lange nach draußen
  • Sehr feuchtes oder sehr trockenes Klima sollte vermieden werden
  • Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf der Oberfläche ab
  • Um Wasserringe zu verhindern, verwenden Sie hölzerne Untersetzer
  • Überläufe sollten sofort gesäubert werden
  • Verschütten Sie nie Verdünner für Nagellack auf Möbel
  • Säubern Sie gänzlich hölzerne Möbel und Schränke nach einer ständigen Verwendung um Schmutz oder Staub auf Holz zu vermeiden
  • Vermeiden Sie Reinigungsmittel mit Ammoniak als Bestandteil, weil diese Substanz bei Holz sehr zerstörend ist (sie hat einen bleichenden Effekt)
  • Benutzen Sie kein Poliermittel, die hohe Mengen Spiritus enthalten
  • Vermeiden Sie Möbelpoliermittel, die einen hohen Prozentsatz des Silikons enthalten, der dauerhafte Beschädigung über Zeit verursachen kann.